Markennews.

Neues in Sachen Markenführung.

Für uns – und für Sie und Ihre Marke beobachten wir das Markengeschehen und seine Entwicklung. Unsere Markennews versammeln Entwicklungen in Sachen Markenführung, die wir für wissenswert halten und die wir hier mit Ihnen als Blitzlicht teilen.

Ikea

29.11.2017 - Markennews.

Markendehnung: Ikea denkt über eigene Restaurants abseits der Möbelhäuser nach

Der schwedische Möbelhersteller Ikea denkt Medienberichten zufolge darüber nach, auch außerhalb der Möbelhäuser eigene Restaurants zu eröffnen. Schon jetzt zählt das Unternehmen zu den größten Systemgastronomien Deutschlands und spielt in einer Liga mit Burger King und McDonald's. Noch handle es sich allerdings lediglich um Überlegungen, konkrete Pläne für die Eröffnung von eigenständigen Ikea-Restaurants gebe es noch nicht, so eine Sprecherin. Zuletzt zeigten sich die Restaurants deutlich erfolgreicher als das Kerngeschäft Möbelhandel. So stiegen die Umsätze hier im Jahresverlauf deutlich stärker.

Quelle: W&V

Iqvia

16.11.2017 - Markennews.

Nach Fusion: Neue Unternehmensmarke für QuintilesIMS

Aus zwei wird eins: 2016 fusionierten Quintiles und IMS Health zu QuintilesIMS, nun unterstreicht der Dienstleister mit einer neuen Marke den Neustart. Künftig firmiert das Unternehmen unter der Marke Iqvia. Dies soll laut dem Vorsitzenden und CEO Ari Bousbib die Vision des Unternehmens unterstreichen, nämlich Healthcare-Stakeholder dabei zu unterstützen, die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Iqvia bietet Informationen, Technologielösungen und Serviceleistungen im Bereich der klinischen Auftragsforschung an. Das Unternehmen nutzt dafür Daten und wissenschaftliche Methoden mit dem erklärten Ziel, bessere Lösungen für die Gesundheitsversorgung zu entwickeln.

Quelle: Iqvia

 
 

16.10.2017 - Markennews.

Vodafone überarbeitet Markenauftritt

2009 hat Vodafone seinen Markenauftritt zum letzten Mal angepasst. Nun ändert das Telekommunikationsunternehmen weltweit das gesamte Erscheinungsbild. Das bislang dreidimensional gestaltete Logo und die Wortmarke erstrahlen nun im Flat Design, neu im Mittelpunkt steht der Claim „The Future is exciting. Ready?“. Vodafone verabschiedet sich damit auch von dem bekannten Designelement des Rhombus. Die dazugehörige Werbekampagne startete weltweit am 6. Oktober und ist Angaben von Vodafone zufolge die bislang größte des Unternehmens.

Quelle: Vodafone

29.09.2017 - Markennews.

TV-Sender N24 wird zu „Welt“

Im Jahr 2013 erwarb der Axel Springer Verlag, Herausgeber der Zeitung "Welt", den TV-Sender N24. Künftig wird die Wortmarke N24 komplett durch „Welt“ ersetzt.

Unter dem Namen soll ein gemeinsames, journalistisches Angebot in Print, Online und TV entstehen, mit dem sich der Axel Springer Verlag auf das veränderte Informationsverhalten der Zielgruppe einstellen will. Geschäftsführer Torsten Rossmann will unter dem neuen Dach ein klares Markenversprechen über alle Kanäle hinweg erreichen. Die Änderung wurde bereits 2016 angekündigt und sollte zunächst im Jahr 2017 vollzogen werden. Aktuellen Angaben zufolge ist die Umbenennung für den 18. Januar 2018 geplant.

Quelle: Meedia

15.09.2017 - Markennews.

Neues Logo und CD für Klarna

Das schwedische Fintech Klarna trennt sich von seinem alten Logo und überarbeitet in diesem Zuge das Corporate Design. Das Unternehmen setzt dabei auf eine Bildsprache, die das Angebot visualisieren soll. Das neue Design umfasst daneben einen neuen Font und wird in einem neu gestalteten Onlineauftritt fortgeführt. Das Re-Branding wurde von Klarna inhouse umgesetzt.

Neben dem Factoring-Geschäft ist Klarna seit Kurzem auch als Finanzdienstleister aktiv. Mit einer Vollbanklizenz von der schwedischen Finanzaufsicht bietet Klarna Festgeldkonten an, ein Einstieg in Offline-Zahlmethoden und das Kreditkartengeschäft sei in Zukunft denkbar, so das Unternehmen.

Quelle: Klarna

Apple

30.08.2017 - Markennews.

Apple - auf dem Sprung zur ersten „Eine-Billion-Dollar-Marke“?

Amazon, Apple, Facebook, Google und Microsoft sind derzeit die wertvollsten Marken der Welt. Apple führt die Liste mit einem Börsengewicht von zeitweise fast 830 Mrd. Dollar an. Die Chancen stehen gut, dass Apple als erstes Unternehmen weltweit die Schallmauer von einer Billion Dollar durchbrechen wird.

Informierten Kreisen zufolge soll am 12. September das neue iPhone 8 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Ankündigung sorgte an den Börsen für einen deutlichen Kurssprung und einen Rekordwert der Apple-Aktie. Analysten rechnen damit, dass der Aktienkurs anlässlich der iPhone-Präsentation weiter steigen wird und Apple so zur ersten „Eine-Billion-Dollar-Marke“ werden könnte.  

Quelle: Economic Times

1&1

15.08.2017 - Markennews.

1&1 „kapert“ erneut Markencodes der Telekom.

Die Farbe Magenta ist der auffälligste Markencode der Telekom und besitzt einen hohen Wiedererkennungswert. Das macht sich der Konkurrent 1&1 in einem aktuellen TV-Spot zunutze. Nicht zum ersten Mal.   

Im Festnetz-Test der Zeitschrift „Connect“ verdrängte 1&1 den bisherigen Spitzenreiter Telekom vom ersten Platz und setzte den Testsieg umgehend in einem TV-Werbespot in Szene. Darin verhüllt ein 1&1-Mitarbeiter ein durch den Farbcode Magenta der Telekom zuordenbares Großflächenplakat demonstrativ mit einem Banner des eigenen Unternehmens in der Markenfarbe Blau. 

Hierbei handelt es sich nicht um den ersten Werbespot aus dem Hause 1&1, in dem mit den Codes der Konkurrenz gespielt wird. Besonders interessant: Durch den bisher recht seltenen Einsatz von vergleichender Werbung in Deutschland hat das „Kapern“ fremder Markencodes durchaus das Potenzial, selbst zu einem verhaltensbasierten Code für 1&1 zu werden.

Quelle: Horizont

Reuters Institute for the Study of Journalism Logo

21.07.2017 - Markennews.

Suchmaschinen und soziale Netzwerke machen Medien-Marken Konkurrenz.

Traditionelle Medien-Marken treten hinter Google, Facebook und Co. in den Hintergrund, zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Reuters Institute for the Study of Journalism der Universität Oxford. Lesen Internetnutzer Nachrichten in sozialen Medien oder Suchmaschinen, erinnern sie sich im Anschluss zwar an das Portal, in fast der Hälfte der Fälle allerdings nicht an den Namen des Mediums. Steuern sie stattdessen dessen Website direkt an, erinnern sie sich in 81 Prozent der Fälle. Das Fazit der Forscher: Suchmaschinen und soziale Netzwerke stellen eine ernsthafte Konkurrenz für etablierte Medien-Marken dar. Sie werden in Zukunft gezwungen sein, ihre Markenstrategie anzupassen, um im Wettstreit um die Aufmerksamkeit im Netz nicht ins Hintertreffen zu geraten. 

Quelle: Meedia

Deutsche Fußball Liga

14.07.2017 - Markennews.

DFL überarbeitet Markenauftritt der Bundesliga.

Nachdem die Deutsche Fußball Liga (DFL) fast sieben Jahre lang lediglich kleinere Änderungen am Markenauftritt der ersten und zweiten Bundesliga vorgenommen hat, präsentiert sie nun das Ergebnis eines umfassenden Relaunches. Künftig kommen sowohl in den Stadien als auch bei Live-Übertragungen im TV neue Trailer und On-Air-Designs zum Einsatz. Im Mittelpunkt stehen dabei die Farben und Logos der Vereine der Liga, getreu dem Motto: „Football First“. Die prägnanteste Neuerung ist dabei die Neugestaltung des Logos: erstmals erhält die zweite Bundesliga eine eigene Wort-Bild-Marke. Die Logos wurden bereits im Dezember vorgestellt, der komplette Relaunch wird zum Start der Saison 2017/2018 umgesetzt. 

Quelle: Horizont

Museum of Failure Logo

08.06.2017 - Markennews.

Lehrstunde für Marken: Geschichten des Scheiterns im „Museum of Failure“.

In der vergangenen Woche eröffnete im südschwedischen Helsingborg ein Museum der besonderen Art: das Museum of Failure zeigt rund 70 Beispiele missglückter Innovationen, vom grünen Ketchup bis zur Zahnpasta vom Rüstungshersteller. Aus den dargestellten Misserfolgen können gerade Marken relevante Schlüsse ziehen – unter anderem zur Rolle von fokussiertem Design und zu den Grenzen der Markendehnung. Das Museum of Failure geht in den nächsten Monaten mit Pop-Up-Auftritten auf Tour. Interessierte können die Ausstellung in Göteborg, Amsterdam, Miami und Istanbul besuchen.

Quelle: W&V

Finnland Logo

01.06.2017 - Markennews.

Finnland tritt zum 100. Staatsgeburtstag als starke Marke auf.

Zu ihrem 100. Geburtstag demonstriert die Design-Nation Finnland, wie auch Staaten durch die Nutzung typischer und eindeutiger Codes als starke Marke auftreten. Für alle Feierlichkeiten wurde eine den Nationalfarben blau und weiß entsprechende Visual Identity entwickelt, die unter dem Leitmotto „together“ die Bewohner Finnlands in den Mittelpunkt stellt. Unzählige stilisierte Gesichter sowie eigens entwickelte, frei zugängliche Schriftarten sorgen für Wiedererkennbarkeit auf allen Kanälen, via Online-Plattform und App können die Bewohner Finnlands an der Aktion mitwirken und selbst zum Markenbotschafter werden.  

Quelle: Page Online

Deutsche Bahn Logo

18.05.2017 - Markennews.

Nutella eröffnet erstes Marken-Café.

Die Ferrero-Marke Nutella eröffnet am 31. Mai ihr weltweit erstes, eigenes Café in der US-Metropole Chicago. Zum Angebot stehen verschiedene Gerichte mit und ohne spezieller Nutella-Note sowie To-Go-Produkte. Mit der Eröffnung des Cafés zielt Nutella darauf ab, eine Welt für Anhänger zu erschaffen, die die Essenz der Marke sowohl in den servierten Gerichten als auch in der räumlichen Gestaltung in einem Gesamterlebnis vermittelt.

Quelle: W&V.de

Deutsche Bahn Logo

18.05.2017 - Markennews.

Guinness bietet Virtual-Reality-Verkostung.

Die irische Biermarke Guinness verleiht dem Thema „Verkostung mit allen Sinnen“ eine neue Dimension. Mittels einer Virtual-Reality-Tour können Bierfans in eine maßgeschneiderte 360-Grad-Umgebung aus Farben, Formen und Klängen eintauchen, um das Geschmacksprofil neuer Biersorten zu erleben. Die Stimme des Chefbraumeisters erteilt Anweisungen, an den Bieren zu riechen und zu probieren. Ein intelligenter Becher erkennt die entsprechenden Bewegungen und löst multisensorische Reize aus, die die Aromen und Geschmacksnoten zur Geltung bringen. Mit der Tour, die zunächst im Rahmen einer Roadshow in britischen Tesco-Filialen gastiert, demonstriert Guinness eindrucksvoll die Möglichkeiten von VR und ergänzenden Technologien zur Schaffung außergewöhnlicher Markenerlebnisse.

Quelle: W&V.de

Deutsche Bahn Logo

24.04.2017 - Markennews.

Deutsche Bahn startet Employer-Branding-Kampagne.

Fachkräftemangel und sinkende Schülerzahlen machen auch vor der Deutschen Bahn nicht halt. Ziele der neuen Employer-Branding-Kampagne, die Mitarbeiter aus verschiedensten Tätigkeitsbereichen der Deutschen Bahn in den Mittelpunkt stellt, sind daher den Blick auf die Marke zu verändern sowie das Vorhaben, 80.000 Mitarbeiter in den nächsten zehn Jahren einzustellen, zu fördern. Die multimediale Kampagne mit dem Slogan „Willkommen, Du passt zu uns.“ soll realitätsnahe Einblicke in die Arbeitswelten der Mitarbeiter geben. So sind verschiedenste Formate wie TV-Spots, Social-Media-Filme, Funk-Spots, Pre-Rolls und Below-the-line-Werbemittel entstanden, die Mitarbeiter in ihrem typischen Arbeitsumfeld zeigen.

Quelle: W&V.de

DAB+ Logo

18.04.2017 - Markennews.

Digitalradiostandard DAB+ erhält ein neues Markendesign.

Im Zuge der Umstellung auf das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD Ende März, erhält der Digitalradiostandard DAB+ ein neues Markendesign inklusive neuem Logo. Dieses wird im Rahmen der Medientage Mitteldeutschland, die vom 2. bis 4. Mai in Leipzig stattfinden, vorgestellt. Anschließend startet die ARD gemeinsam mit dem Deutschlandradio eine bundesweite Multimedia-Kampagne mit TV- und Funk-Spots sowie Print- und Webanzeigen. Ziel der Kampagne ist die Steigerung der Markenbekanntheit. DAB+, das für Digital Audio Broadcasting steht, bietet im Vergleich zum UKW-Radio ein breiteres Programmangebot und multimediale Zusatzdienste, wie Staumeldungen in Textform.

Quelle: designtagebuch.de

ABB Logo

14.03.2017 - Markennews.

ABB implementiert Dachmarkenstrategie für nationale Marken.

Der Schweizer Elektrotechnik-Konzern ABB hat mit der Bereinigung seines derzeit mehr als 1.000 Marken umfassenden Portfolios begonnen. Die Konzentration auf die Marke ABB und die Implementierung einer Dachmarkenstrategie soll den einheitlichen Unternehmensauftritt schärfen, um eine bessere Nutzung digitaler Angebote und Imagetransfers zwischen den Produkten zu ermöglichen. Die Überführung nationaler Markennamen in die Konzernmarke erfolgt in den kommenden zwei Jahren.

Quelle: ABB.com

Logo Beiersdorf

09.03.2017 - Markennews.

Beiersdorf wächst durch starke Marken und digitales Marketing.

Beiersdorf vermeldet Rekord-Ergebnisse aus dem Jahr 2016 und führt diese auf die weitere Schärfung seiner starken Marken und deren konsequente digitale Ausrichtung zurück, allen voran bei Nivea. Die auf veränderten Kundenbedürfnissen basierende Optimierung des Marketing-Mixes mit dem Fokus auf digitales Marketing ermöglichte eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei annähernd gleichbleibendem Marketing-Budget. Trotz der erzielten Erfolge warnt Beiersdorf vor einem zu starken Fokus auf Digitalisierung. Um Kunden auch weiterhin zu erreichen, sollten alle werberelevanten Kanäle konsequent bespielt und vorhandene Daten besser nutzbar gemacht werden. 

Quelle: Horizont

Logo Coca Cola

17.02.2017 - Markennews.

Coca-Cola implementiert „One Brand“-Strategie in Europa.

Der seit Frühjahr 2016 begonnene Strategiewechsel bei Coca-Cola erreicht Europa. Mit seiner „One Brand“-Strategie vereint das Original unter seinem Dach die drei Sorten Light, Zero und Live, für die fortan die Markenwerte und –inhalte von Coca-Cola gelten. Neben ikonischer „Red Disc“ und dem klassischen Rot, differenziert sich jede Sorte durch die Präsenz ihres eigenen Farbcodes: Silber, Schwarz oder Grau. In der Schweiz als einem der ersten europäischen Märkte setzt der Konzern zur Einführung auf eine lokale Kampagne mit Prominenten aus Sport, Musik und Social Media, die in ihren typischen Alltagssituationen jeweils mit der passenden Coca-Cola Variante abgelichtet werden.

Quelle: Horizont

Noizz Logo

15.02.2017 - Markennews.

Bild bringt Noizz nach Deutschland.

Seit einiger Zeit bieten Spiegel Online und Zeit Online mit Bento und Ze.tt eigene Plattformen für eine jüngere Zielgruppe, nun zieht Springers Bild nach. Gemeinsam mit Ringier Axel Springer Media wird das Online-Portal Noizz, das bereits seit einiger Zeit in der Slowakei, Polen und Serbien um die Gunst der Generationen Y und Z wirbt, nun auch in Deutschland gestartet. Noizz richtet sich an eine junge, urbane Zielgruppe und wird ausschließlich in digitalen Kanälen vertrieben. Relevanten Inhalt schaffen, neben der Redaktion, Journalistenschüler aus den eigenen Reihen der Axel Springer Akademie sowie zielgruppenrelevante Influencer.

Quelle: W&V

Linkedin Logo

27.01.2017 - Markennews.

Redesign bei Linkedin.

Zum Jahreswechsel stellte Linkedin seinen Auftritt in den USA um – nun zieht auch der deutsche Ableger nach. Im Sinne einer verbesserten User Experience orientiert sich nun auch die Desktop-Version noch stärker an der App. Mit einer klareren Struktur, einem besonderen Fokus auf eine einfache Bedienung und einer verbesserten Auswahl der für den jeweiligen Nutzer relevanten Informationen soll das Networking für Mitglieder und Recruiter weiter erleichtert und die Nutzung intensiviert werden. Auch der Nachrichtenbereich und der Messenger werden im Zuge der Überarbeitung aktualisiert.

 Quelle: W&V

 

Archiv Markennews