Markennews.

Neues in Sachen Markenführung.

Für uns – und für Sie und Ihre Marke beobachten wir das Markengeschehen und seine Entwicklung. Unsere Markennews versammeln Entwicklungen in Sachen Markenführung, die wir für wissenswert halten und die wir hier mit Ihnen als Blitzlicht teilen.

Reuters Institute for the Study of Journalism Logo

21.07.2017 - Markennews.

Suchmaschinen und soziale Netzwerke machen Medien-Marken Konkurrenz.

Traditionelle Medien-Marken treten hinter Google, Facebook und Co. in den Hintergrund, zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Reuters Institute for the Study of Journalism der Universität Oxford. Lesen Internetnutzer Nachrichten in sozialen Medien oder Suchmaschinen, erinnern sie sich im Anschluss zwar an das Portal, in fast der Hälfte der Fälle allerdings nicht an den Namen des Mediums. Steuern sie stattdessen dessen Website direkt an, erinnern sie sich in 81 Prozent der Fälle. Das Fazit der Forscher: Suchmaschinen und soziale Netzwerke stellen eine ernsthafte Konkurrenz für etablierte Medien-Marken dar. Sie werden in Zukunft gezwungen sein, ihre Markenstrategie anzupassen, um im Wettstreit um die Aufmerksamkeit im Netz nicht ins Hintertreffen zu geraten. 

Quelle: Meedia

Deutsche Fußball Liga

14.07.2017 - Markennews.

DFL überarbeitet Markenauftritt der Bundesliga.

Nachdem die Deutsche Fußball Liga (DFL) fast sieben Jahre lang lediglich kleinere Änderungen am Markenauftritt der ersten und zweiten Bundesliga vorgenommen hat, präsentiert sie nun das Ergebnis eines umfassenden Relaunches. Künftig kommen sowohl in den Stadien als auch bei Live-Übertragungen im TV neue Trailer und On-Air-Designs zum Einsatz. Im Mittelpunkt stehen dabei die Farben und Logos der Vereine der Liga, getreu dem Motto: „Football First“. Die prägnanteste Neuerung ist dabei die Neugestaltung des Logos: erstmals erhält die zweite Bundesliga eine eigene Wort-Bild-Marke. Die Logos wurden bereits im Dezember vorgestellt, der komplette Relaunch wird zum Start der Saison 2017/2018 umgesetzt. 

Quelle: Horizont

Museum of Failure Logo

08.06.2017 - Markennews.

Lehrstunde für Marken: Geschichten des Scheiterns im „Museum of Failure“.

In der vergangenen Woche eröffnete im südschwedischen Helsingborg ein Museum der besonderen Art: das Museum of Failure zeigt rund 70 Beispiele missglückter Innovationen, vom grünen Ketchup bis zur Zahnpasta vom Rüstungshersteller. Aus den dargestellten Misserfolgen können gerade Marken relevante Schlüsse ziehen – unter anderem zur Rolle von fokussiertem Design und zu den Grenzen der Markendehnung. Das Museum of Failure geht in den nächsten Monaten mit Pop-Up-Auftritten auf Tour. Interessierte können die Ausstellung in Göteborg, Amsterdam, Miami und Istanbul besuchen.

Quelle: W&V

Finnland Logo

01.06.2017 - Markennews.

Finnland tritt zum 100. Staatsgeburtstag als starke Marke auf.

Zu ihrem 100. Geburtstag demonstriert die Design-Nation Finnland, wie auch Staaten durch die Nutzung typischer und eindeutiger Codes als starke Marke auftreten. Für alle Feierlichkeiten wurde eine den Nationalfarben blau und weiß entsprechende Visual Identity entwickelt, die unter dem Leitmotto „together“ die Bewohner Finnlands in den Mittelpunkt stellt. Unzählige stilisierte Gesichter sowie eigens entwickelte, frei zugängliche Schriftarten sorgen für Wiedererkennbarkeit auf allen Kanälen, via Online-Plattform und App können die Bewohner Finnlands an der Aktion mitwirken und selbst zum Markenbotschafter werden.  

Quelle: Page Online

Deutsche Bahn Logo

18.05.2017 - Markennews.

Nutella eröffnet erstes Marken-Café.

Die Ferrero-Marke Nutella eröffnet am 31. Mai ihr weltweit erstes, eigenes Café in der US-Metropole Chicago. Zum Angebot stehen verschiedene Gerichte mit und ohne spezieller Nutella-Note sowie To-Go-Produkte. Mit der Eröffnung des Cafés zielt Nutella darauf ab, eine Welt für Anhänger zu erschaffen, die die Essenz der Marke sowohl in den servierten Gerichten als auch in der räumlichen Gestaltung in einem Gesamterlebnis vermittelt.

Quelle: W&V.de

Deutsche Bahn Logo

18.05.2017 - Markennews.

Guinness bietet Virtual-Reality-Verkostung.

Die irische Biermarke Guinness verleiht dem Thema „Verkostung mit allen Sinnen“ eine neue Dimension. Mittels einer Virtual-Reality-Tour können Bierfans in eine maßgeschneiderte 360-Grad-Umgebung aus Farben, Formen und Klängen eintauchen, um das Geschmacksprofil neuer Biersorten zu erleben. Die Stimme des Chefbraumeisters erteilt Anweisungen, an den Bieren zu riechen und zu probieren. Ein intelligenter Becher erkennt die entsprechenden Bewegungen und löst multisensorische Reize aus, die die Aromen und Geschmacksnoten zur Geltung bringen. Mit der Tour, die zunächst im Rahmen einer Roadshow in britischen Tesco-Filialen gastiert, demonstriert Guinness eindrucksvoll die Möglichkeiten von VR und ergänzenden Technologien zur Schaffung außergewöhnlicher Markenerlebnisse.

Quelle: W&V.de

Deutsche Bahn Logo

24.04.2017 - Markennews.

Deutsche Bahn startet Employer-Branding-Kampagne.

Fachkräftemangel und sinkende Schülerzahlen machen auch vor der Deutschen Bahn nicht halt. Ziele der neuen Employer-Branding-Kampagne, die Mitarbeiter aus verschiedensten Tätigkeitsbereichen der Deutschen Bahn in den Mittelpunkt stellt, sind daher den Blick auf die Marke zu verändern sowie das Vorhaben, 80.000 Mitarbeiter in den nächsten zehn Jahren einzustellen, zu fördern. Die multimediale Kampagne mit dem Slogan „Willkommen, Du passt zu uns.“ soll realitätsnahe Einblicke in die Arbeitswelten der Mitarbeiter geben. So sind verschiedenste Formate wie TV-Spots, Social-Media-Filme, Funk-Spots, Pre-Rolls und Below-the-line-Werbemittel entstanden, die Mitarbeiter in ihrem typischen Arbeitsumfeld zeigen.

Quelle: W&V.de

DAB+ Logo

18.04.2017 - Markennews.

Digitalradiostandard DAB+ erhält ein neues Markendesign.

Im Zuge der Umstellung auf das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD Ende März, erhält der Digitalradiostandard DAB+ ein neues Markendesign inklusive neuem Logo. Dieses wird im Rahmen der Medientage Mitteldeutschland, die vom 2. bis 4. Mai in Leipzig stattfinden, vorgestellt. Anschließend startet die ARD gemeinsam mit dem Deutschlandradio eine bundesweite Multimedia-Kampagne mit TV- und Funk-Spots sowie Print- und Webanzeigen. Ziel der Kampagne ist die Steigerung der Markenbekanntheit. DAB+, das für Digital Audio Broadcasting steht, bietet im Vergleich zum UKW-Radio ein breiteres Programmangebot und multimediale Zusatzdienste, wie Staumeldungen in Textform.

Quelle: designtagebuch.de

ABB Logo

14.03.2017 - Markennews.

ABB implementiert Dachmarkenstrategie für nationale Marken.

Der Schweizer Elektrotechnik-Konzern ABB hat mit der Bereinigung seines derzeit mehr als 1.000 Marken umfassenden Portfolios begonnen. Die Konzentration auf die Marke ABB und die Implementierung einer Dachmarkenstrategie soll den einheitlichen Unternehmensauftritt schärfen, um eine bessere Nutzung digitaler Angebote und Imagetransfers zwischen den Produkten zu ermöglichen. Die Überführung nationaler Markennamen in die Konzernmarke erfolgt in den kommenden zwei Jahren.

Quelle: ABB.com

Logo Beiersdorf

09.03.2017 - Markennews.

Beiersdorf wächst durch starke Marken und digitales Marketing.

Beiersdorf vermeldet Rekord-Ergebnisse aus dem Jahr 2016 und führt diese auf die weitere Schärfung seiner starken Marken und deren konsequente digitale Ausrichtung zurück, allen voran bei Nivea. Die auf veränderten Kundenbedürfnissen basierende Optimierung des Marketing-Mixes mit dem Fokus auf digitales Marketing ermöglichte eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei annähernd gleichbleibendem Marketing-Budget. Trotz der erzielten Erfolge warnt Beiersdorf vor einem zu starken Fokus auf Digitalisierung. Um Kunden auch weiterhin zu erreichen, sollten alle werberelevanten Kanäle konsequent bespielt und vorhandene Daten besser nutzbar gemacht werden. 

Quelle: Horizont

Logo Coca Cola

17.02.2017 - Markennews.

Coca-Cola implementiert „One Brand“-Strategie in Europa.

Der seit Frühjahr 2016 begonnene Strategiewechsel bei Coca-Cola erreicht Europa. Mit seiner „One Brand“-Strategie vereint das Original unter seinem Dach die drei Sorten Light, Zero und Live, für die fortan die Markenwerte und –inhalte von Coca-Cola gelten. Neben ikonischer „Red Disc“ und dem klassischen Rot, differenziert sich jede Sorte durch die Präsenz ihres eigenen Farbcodes: Silber, Schwarz oder Grau. In der Schweiz als einem der ersten europäischen Märkte setzt der Konzern zur Einführung auf eine lokale Kampagne mit Prominenten aus Sport, Musik und Social Media, die in ihren typischen Alltagssituationen jeweils mit der passenden Coca-Cola Variante abgelichtet werden.

Quelle: Horizont

Noizz Logo

15.02.2017 - Markennews.

Bild bringt Noizz nach Deutschland.

Seit einiger Zeit bieten Spiegel Online und Zeit Online mit Bento und Ze.tt eigene Plattformen für eine jüngere Zielgruppe, nun zieht Springers Bild nach. Gemeinsam mit Ringier Axel Springer Media wird das Online-Portal Noizz, das bereits seit einiger Zeit in der Slowakei, Polen und Serbien um die Gunst der Generationen Y und Z wirbt, nun auch in Deutschland gestartet. Noizz richtet sich an eine junge, urbane Zielgruppe und wird ausschließlich in digitalen Kanälen vertrieben. Relevanten Inhalt schaffen, neben der Redaktion, Journalistenschüler aus den eigenen Reihen der Axel Springer Akademie sowie zielgruppenrelevante Influencer.

Quelle: W&V

Linkedin Logo

27.01.2017 - Markennews.

Redesign bei Linkedin.

Zum Jahreswechsel stellte Linkedin seinen Auftritt in den USA um – nun zieht auch der deutsche Ableger nach. Im Sinne einer verbesserten User Experience orientiert sich nun auch die Desktop-Version noch stärker an der App. Mit einer klareren Struktur, einem besonderen Fokus auf eine einfache Bedienung und einer verbesserten Auswahl der für den jeweiligen Nutzer relevanten Informationen soll das Networking für Mitglieder und Recruiter weiter erleichtert und die Nutzung intensiviert werden. Auch der Nachrichtenbereich und der Messenger werden im Zuge der Überarbeitung aktualisiert.

 Quelle: W&V

 

Tui Group Logo

24.01.2017 - Markennews.

TUI Group startet Branded-Content-Plattform.

Branded Content ist eines der großen Marketingthemen der letzten Jahre – im Zuge der Überarbeitung seiner Markenstrategie intensiviert auch Reiseriese TUI nun seine Aktivitäten in diesem Bereich. So sollen unter der Plattform travel.me in Zukunft die im Konzern vorliegenden Inhalte aus rund 600 Social-Media-Kanälen, verschiedenen Printerzeugnissen und hauseigenen Blogs gebündelt und in mehreren Sprachen aufbereitet werden. Mit der Plattform, die neben der Suche nach Urlaubszielen weitere Themen rund um das Thema Reise bespielen wird, soll TUI noch stärker als facettenreiche, globale Marke etabliert werden.

Quelle: W&V

 

Elbphilharmonie Logo

16.12.2016 - Markennews.

Elbphilharmonie wird zur Weltmarke.

Nachdem die Elbphilharmonie in Hamburg nach 10 Baujahren im November ihre Plaza-Eröffnung feierte, läuft aktuell der Countdown zur offiziellen Eröffnung am 11. Januar.  Eine auf anderthalb Jahre ausgelegte Kampagnenstrategie soll das Konzerthaus weltweit zum ikonischen Symbol der Hansestadt machen. Der Fokus liegt auf anlassbezogener Kommunikation und Influencer-Marketing mit maßgeschneidertem Content für 14 Kernmärkte. Durch crossmediale Inszenierung soll eine ganzheitliche Markenpräsentation gewährleistet werden. Neben drei festgelegten Kernbotschaften, markentypischer Tonalität und einem Markenfilm, werden nicht nur bekannte Persönlichkeiten als Markenbotschafter, sondern ebenso der Nachbar von nebenan durch zielgruppenspezifische Aktionen mit einbezogen.

Quelle: Horizont

VW Logo

05.12.2016 - Markennews.

VW launcht neue Marke Moia.

Die 13. Konzernmarke soll Volkswagen als einen der drei weltmarktführenden Mobilitätsdienstleister etablieren. Bis 2025 sei ein substanzieller Teil des Konzern-Umsatzes mit Moia zu verantworten. Angegangen wird das Thema mit einer „Buy&Build“-Strategie, die auf Zukäufe und selbst aufgebaute Bereiche des Unternehmens setzt. Im Fokus steht die Zusammenarbeit mit Technologie-Start-ups, um die neusten Formen von Mobilität besser zu verstehen und maßgeschneidert an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Insbesondere da zukünftig nicht jeder Kunde ein eigenes Auto besitzen wird, soll über die Marke eine Bindung zu VW gesichert werden. 

Quelle: W&V

Samsung Logo

22.11.2016 - Markennews.

Marke Samsung übersteht Note-7-Debakel annähernd unbeschadet.

Nach dem Desaster um das Galaxy Note 7 steht Samsung einer enormen finanziellen Belastung gegenüber. Trotz des Debakels scheint jedoch die Marke nachhaltig nicht beschädigt zu sein. Dies geht aus einer Umfrage von Reuters/Ipsos hervor, die in den USA knapp 5.500 Smartphone-Besitzer befragten. Eine hohe Markenloyalität spiegelte sich in den Ergebnissen der befragten Samsung-Nutzer wieder, von denen 91% weiterhin an Samsung-Smartphones interessiert sind. Anzumerken sei jedoch, dass überwiegend Early Adopter Teil der Befragung waren und nicht die breite Kundenbasis.

Quelle: Horizont

Storck Logo

18.11.2016 - Markennews.

Storck eröffnet ersten Multi-Marken Store.

Als „Deutschlands fröhlichster Süßwarenladen“ eröffnete am 3. November im Centro Oberhausen der weltweit erste Multi-Marken Store von Storck. Auf 180 qm sind die Marken Merci, Toffifee, Werther’s Original, Knoppers, Dickmann’s, Riesen und Mamba unter einem Dach vereint. Trotz eigenständigem Auftritt der Einzelmarken harmonieren die Welten als ein stimmiges Gesamtbild, eingeladen in die unterschiedlichen Geschmackswelten von Schokolade, Milch, Karamell und Frucht. Dabei steht der Multi-Marken Store nicht in Konkurrenz  zum Einzelhandel sondern soll allein den Erlebnischarakter im Zusammenspiel aller Marken ermöglichen.

Quelle: Absatzwirtschaft

Tui Logo

29.10.2016 - Markennews.

Europaweite Kampagne begleitet Markenmigration bei TUI.

Nach der europaweiten Zusammenlegung der Marken TUI und TUI Travel seit Ende 2014 geht TUI nun mit einem neuen Auftritt an den Start, mit der sich der Reiseanbieter noch stärker vom Wettbewerb differenzieren will. Angelehnt an die Bildsprache von Fashionbrands und mit der Inszenierung des Urlaubs als „Lifestyle-Produkt“, sollen mit der ersten internationalen Kampagne des Konzerns insbesondere neue Zielgruppen angesprochen werden. Abgeschlossen wird die Markenmigration dann 2017 in Irland und England. 

Quelle: Horizont
Quelle: WiWo

Kodak Logo

13.10.2016 - Markennews.

Foto-Pionier Kodak wagt den Neuanfang.

Als Pionier der Fotografie über Jahrzehnte prägend, gehörte Kodak mit der Insolvenz im Jahr 2012 bis heute zu einem der prominentesten Opfer der fortschreitenden Digitalisierung. Nun wagt Kodak als Liebhabermarke einen Neuanfang, und bezieht sich nicht nur bei der Gestaltung – das neue Logo ist eine Neuinterpretation des Logos der Jahre 1971 bis 2006 – auf die Historie des Unternehmens. So soll auch das aktuellste Produkt – ein Smartphone, das sich mit einer markanten 2 cm Linse an der Technik von Spiegelreflexkameras orientiert – als Reminiszenz an die Kodak „Ektra“ von 1941 verstanden werden. 

Quelle: W&V
Quelle: WiWo

Archiv Markennews