Case Markenpositionierung VW Zubehör.

Markenpositionierung im Spannungsfeld von Konzernzugehörigkeit und eigenständiger Ausrichtung.

Mit einer Markenpositionierung, die die Kernwerte der Konzernmarke Volkswagen ebenso berücksichtigt wie die spezifischen Belange des Zubehörmarktes, begleitet die GMK Markenberatung die ehemalige VOTEX auf ihrem Weg zur starken Marke VW Zubehör.

Aufgabenstellung.

Die frühere VOTEX bekommt den Namen „Volkswagen Zubehör“. Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens soll auch die Markenpositionierung aktualisiert werden. Die drei Kernwerte der Konzernmarke Volkswagen gelten dabei als Vorgabe.

Vorgehensweise.

Der Spagat zwischen Konzernzugehörigkeit und Eigenständigkeit soll gelingen: Einerseits bilden die konzernweit gültigen Volkswagenwerte das Grundgerüst der Positionierung und festigen die Nähe zum Kerngeschäft, andererseits werden die zentralen Themen für die Kommunikation der Marke „Volkswagen Zubehör“ basierend auf den spezifischen Anforderungen des Zubehörgeschäfts entwickelt.

Ergebnis.

In der Kombination entsteht eine Markenpositionierung, die einerseits nah an der Dachmarke agiert, andererseits aber mit eigenen Themen Position beziehen kann und so den Mehrwert des Zubehörs verdeutlicht.

 

Ähnliche Cases zum Thema:

Markenpositionierungen Westdeutscher Rundfunk.

Sie wollen mehr zum Thema Markenpositionierung erfahren?

Hier geht es zum Beratungsangebot der GMK Markenberatung.

Bildnachweis: VW Felge © vesilvio / istockphoto.com – Details zum Bildnachweis finden Sie hier.