07.09.2011 - News.

Anstieg bei Markenwerten deutscher Unternehmen trotz Negativtrend.

3,6 Billionen Dollar sanken die immateriellen Vermögenswerte der weltweit größten Unternehmen in den letzten acht Monaten. Auf dieses Ergebnis kommt eine Studie des Beratungsunternehmens Brand Finance, dass die Auswirkungen der momentanen globalwirtschaftlichen Unruhen auf die Markenwerte der 100 größten Konzerne untersucht hat. Auffallend ist, dass von den neun vertretenen deutschen Marken im Ranking, die meisten ihre Plätze halten oder verbessern konnten. Volkswagen kletterte von Platz 63 im Januar-Ranking auf Position 49. Die Deutsche Bank (Rang 48) behauptete sich als wertvollstes Unternehmen verglichen mit anderen deutschen Finanzinstituten, während die Finanzdienstleistungsbranche seit Beginn 2011 knapp 26 Milliarden Dollar an Markenwert verloren hat. Trotz leichter Wertminderung konnte sich die Allianz von Rang 78 auf Rang 73 verbessern. Im Mobilfunksektor bleibt Vodafone Rangerster, während sich T-Mobile von Platz 72 auf Platz 61 verbessern konnte.

Quelle: Absatzwirtschaft

Zurück