19.02.2018 - News.

Nach Insolvenz: Fluglinie Air Berlin verkauft Marken und Webadressen.

Die ehemals zweitgrößte Airline Deutschlands ist seit Oktober 2017 insolvent und wird seither zerschlagen. Nachdem bereits Maschinen, Landerechte und Memorabilien wie Schokoherzen und Plüschbären versteigert wurde, stehen nun geschützte Begriffe und Wortmarken zum Verkauf. Die Erlöse fließen ebenfalls in die Insolvenzmasse ein, die unter den Gläubigern aufgeteilt werden soll. Laut Informationen des Magazins „Horizont“ stehen rund 180 geschützte Wortmarken und Begriffe zum Verkauf, darunter auch Internetdomains. Insolvenzverwalter Lucas Flöther erklärte, dass diese auch für branchenfremde Bieter interessant sein dürften. Aktuell hätten bereits 25 Investoren Kaufinteresse angemeldet, so Flöther weiter.

Quelle: Horizont

Zurück