06.10.2021 - News.

Inklusivität auf der Fashion Week, Zusammenhalt beim Burgerbraten und Toleranz in der Arbeitswelt.

Der Tenor der letzten Woche? Ganz eindeutig Diversität, Toleranz und Zusammenhalt! Passend zum Tag der deutschen Einheit letzte Woche bemühen sich auch dieses Mal wieder diverse Marken für eine nachhaltigere, tolerante Zukunft. Balenciaga präsentiert unkonventionelle, inklusive Mode auf der Pariser Fashion Week, LinkedIn setzt sich für die Arbeitswelt der Zukunft ein und McDonald’s setzt ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Außerdem rückt Vileda die meist unbeliebte Hausarbeit in ein neues Licht und True Fruits schwelgt schon im Weihnachtsfieber.

#ConversationsForChange: LinkedIn für die Arbeitswelt der Zukunft.

„Wenn du eine Sache in der Arbeitswelt ändern könntest – was wäre das?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich die neue 360°-Changemaker-Kampagne des Business-Netzwerk LinkedIn. Das Highlight: Sieben Protagonist:innen, die in mehreren Kurzvideos ihre Job-Geschichten erzählen und ihre ganz persönliche Vision der zukünftigen Arbeitswelt vorstellen. Ein Zeichen für Diversität, Inklusion, Nachhaltigkeit und Empathie im Berufsleben – denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Förderung der mentalen Gesundheit und vor allem Inklusion wird in unserer heutigen Zeit immer wichtiger. Begleitet wird die bereits seit Mitte September laufende Online-Kampagne durch zwei 30-sekündige TV-Spots und großflächige Out-of-Home Platzierungen in deutschen Großstädten. „Genau jetzt ist der Zeitpunkt, um die Zukunft unserer Arbeitswelt aktiv mitzugestalten. Doch nur gemeinsam können wir echte Veränderungen bewirken. Es braucht dafür aber auch Menschen, die mit ihren Visionen und eigenem Antrieb vorneweg gehen – wie die Changemaker unserer Kampagne. Ich freue mich auf viele Inspirationen, Diskussionen und den Austausch in unserem Netzwerk“, so Gaby Wasensteiner, Brand Marketing Managerin bei LinkedIn. Für mehr #ConversationsForChange.

Simpsons x Balenciaga: Fashion Week mal anders – innovativ, emotional, unkonventionell.

Letzte Woche Samstag kam es in Paris zu einem noch nie gesehenen Ereignis: Die renommierte Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour verdrückte eine Träne. Zumindest im Cartoon. Anlässlich der Vorstellung ihrer Frühjahr-/Sommerkollektion 2022 setzte die Luxus-Modemarke Balenciaga auf eine ganz besondere Kooperation. Wo klassischerweise ein musikalisches Highlight die Show beendet, wurden Modebegeisterte diese Saison mit einer zehnminütigen Sonderfolge der Zeichentrickserie „The Simpsons“ überrascht – Springfield goes Catwalk.

Das Projekt zeigte die Bewohner und Bewohnerinnen von Springfield auf ihrer Reise zum Laufsteg-Debüt mit viel Charme und Selbstironie. Ermöglicht wurde dieses außergewöhnliche Erlebnis von Balenciaga-Kreativchef Demna Gvasalia, der laut eigenen Angaben bereits seit Kindertagen ein großer Simpson-Fan ist. Der eigentliche Star des Abends war jedoch Marge Simpson – ihr gelang es, in einem goldenen Kleid Modepäpstin Anna Wintour zu Tränen zu rühren. Der Anfang einer neuen Parfumreihe: „Wintour No. 9“. „Die Episode war ein Beispiel einer Industrie, die realisiert, dass sie den Pomp langsam weglassen kann“, lobte der „Guardian“ das ausgefallene Konzept.

Goldene Bögen bei McDonalds: Eine Hommage an Diversität, Toleranz und Zusammenhalt.

Zum Tag der deutschen Einheit 2021 setzt McDonalds ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt
Foto: McDonald's Deutschland

Zum diesjährigen Tag der deutschen Einheit setzt McDonalds ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt und positioniert sich dabei als verbindendes Element. „Weltoffenheit und Toleranz sind seit jeher die Basis der Marke McDonald’s. Mit unserer Kampagne möchten wir symbolisch Brücken bauen und ein Zeichen für mehr Zusammenhalt in Deutschland setzen“, betont Susan Schramm, Vorstand Marketing bei McDonald’s Deutschland. Nicht nur die Fastfoodkette selber, sondern auch ihre zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen in einem Social-Media-Spot als Teil einer Employer-Branding-Kampagne zu Wort. „Bei uns arbeiten Menschen aus über 118 Nationen als Team. Wir verstehen uns als Marke, die jedem Menschen eine Chance bietet, sich zu entwickeln, und die Integration sichtbar lebt“, erläutert Sandra Mühlhause, Vorstand Personal bei McDonald’s Deutschland, zu den Hintergründen der Kampagne. Begleitet wird die Kampagne durch verschiedene Out-of-Home-Motive und diverse Sonderinstallationen, die am 3. Oktober in Berlin ausgespielt wurden.

„It feels great to feel at home“: Vileda tanzt sich durch die Hausarbeit.

Hausarbeit ist meist unbeliebt, aber unumgänglich. Zum Start einer neuen Produktreihe stellt der Hersteller für Haushaltsreiniger – Vileda – einen ganz besonderen Kampagnenfilm vor, der vor allem an die Generation Z gerichtet ist. In dem 70-sekündigen Spot tanzt America’s Got Talent Erik Cavanaugh für ein positives Gefühl in allen Formen und Farben vor der Linse. Gemäß Viledas Claim „It feels great to feel at home“ dient die neue Produktreihe als Tanzpartner von Cavanaugh und vermittelt gemeinsam mit ihm, was es heißt, sich zuhause wohl zu fühlen – und das auf eine noch nie dagewesene Weise. „Wir alle wissen, dass man sich in einem sauberen Zuhause viel wohler fühlt. Deshalb haben wir beschlossen, die verschiedenen Vileda-Putzmomente durch eingängige Musik und belebenden Tanz zum Leben zu erwecken. Der amerikanische Tänzer und Influencer Erik Cavanaugh von America’s Got Talent war die perfekte Wahl für uns. Seine unwiderstehlichen Tanzkünste, seine überwältigende Positivität und sein inspirierendes Selbstvertrauen sind die Zutaten, die diesem Film so besonders machen“, heißt es in einem Statement von Vileda.

Handgebäck: Weihnachts-Fieber bei True Fruits.

Obwohl der Herbst erst vor kurzem begonnen hat, kann man dem Smoothie-Hersteller True Fruits sein etwas verfrühtes Weihnachts-Fieber nicht verwehren. Wie bereits aus den letzten Jahren bekannt, wird auch dieses Jahr eine limitierte Winter-Edition erhältlich sein: Lebkuchen. Mit Traube, Apfel, Banane, Birne, Cashew, Kakao und Gewürzen wird das Frucht-Getränk zu einem sogenannten „Handgebäck“ – frisch aus der Weihnachtsbäckerei. Das beste? Die neue Geschmacksvariante wird bereits ab November verfügbar sein.

Zurück