15.09.2021 - News.

Ein besonderer Geburtstag, Pokémon auf Keksen und ein ganz spezieller Wahlaufruf.

Der GMK Marken-Mittwoch liefert jede Woche die wichtigsten News aus der Marken-Welt.
Bild: H&M

Nicht nur auf der Berliner Fashion Week war modetechnisch einiges los in der Markenwelt – auch eine der ganz Großen der Branche hatte Geburtstag: Modeikone Iris Apfel ist 100 geworden und wird von H&M gleich mit einer ganzen Kollektion gefeiert. Auch Indoorbike-Hersteller Peloton geht unter die Modemacher und Oreo hat währenddessen ganz besondere Kekse designt. Außerdem wendet sich Getränkemarke fritz-kola an eine ganz spezifische Wähler-Gruppe und Yamaha erweitert das eigene Image.

H&M’s besonderes Happy Birthday an Iris Apfel.

H&M feiert Iris Apfel zu ihrem 100en Geburtstag
Bild: H&M

Iris Apfel: Bekannt als Modedesignerin, Stylistin, Interior Designerin und Stilikone prägt sie die Modemarken-Welt – und das mit mittlerweile stolzen 100 Jahren. Zu diesem besonderen Geburtstag hat auch die Marke H&M ihr Tribut gezollt und Iris Apfel eine Kollektion gewidmet. Anfang 2022 soll die „Iris Apfel x H&M“-Kollektion in die Läden kommen und an den für die Modeikone so typischen maximalistischen und extravaganten Stil angelehnt sein. Alle Teile der Kollektion werden dabei aus recycelten oder vergleichbar nachhaltigen Materialien bestehen. „Iris ist der Inbegriff des persönlichen Stils - ein Stil, der sowohl wunderschön extravagant und eklektisch als auch völlig zeitlos ist. Sie zeigt, worum es in der Mode geht – ein Mittel, um sich selbst auszudrücken, wer man ist oder sein möchte und gleichzeitig Spaß zu haben – eine wahre Inspiratorin“, so Ann-Sofie Johansson, Kreativ-Beraterin, H&M Womenswear.

Peloton geht unter die Textil-Hersteller.

Wer den Namen Peloton hört, denkt wahrscheinlich als erstes an Indoor Cycling oder Schwitzen auf dem Laufband. Jetzt hat Peloton die erste eigene Active-Wear-Marke „Peloton Apparel“ gelauncht. Die erste Kollektion ist seit gestern, 14.September erhältlich. „Ich freue mich sehr, Peloton Apparel offiziell zu launchen – eine Marke, die von unseren großartigen Trainer:innen inspiriert wurde und die wir vollends auf die Unterstützung unserer Mitglieder ausgerichtet haben“, sagt Jill Foley, Vice President Apparel bei Peloton. „Mit jeder Kollektion bieten wir verlässliche Styles für unsere Träger:innen für jeden Tag. Unser Ziel ist es, den gesamten Lifestyle unserer Mitglieder zu bereichern und nicht nur Teil ihres Workout-Alltags zu sein.“

Wahlaufruf: fritz-kola animiert junge Nutzer*innen zum Wählen.

fritz-kola ruft zur Wahl auf
Screenshot: Instagram fritz-kola

fritz-kola möchte besonders die junge Generation zum Wählen am 26. September bewegen. Dazu hat die Marke die Kampagne „Manipuliere die Wahl“ ausgerollt. Laut Statistiken ist die Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen am wenigsten an Wahlen beteiligt. Das möchte fritz-kola ändern. „Jeder hat die Möglichkeit, auf legale Weise einen Unterschied zu machen, sich für mehr Toleranz, faires, friedliches Handeln einzusetzen und deutlich gegen Hass und Hetze zu stellen“, sagt fritz-kola-Gründer Mirco Wolf Wiegert. „Wir positionieren uns klar gegen Wahlkampfmanöver, die wichtige Themen ohne Inhalt, Argumente oder Quellen diffamieren. 'Manipuliere die Wahl' will die Wähler für eine solche Beeinflussung sensibilisieren und zu einer faktenbasierten Auseinandersetzung mit der Wahl aufrufen.“ Zu sehen ist die Kampagne auf Out-of-Home-Medien sowie auf Social Media.

Oreo x Pokémon: so lecker kann sammeln sein.

Pokémon sammeln ist für viele spätestens seit Pokémon Go wieder in. Insgesamt 16 Figuren wird es bald als Oreo-Keks geben. Wer alle haben möchte kommt jedoch – wie bei den Karten auch – nicht mit einer Packung aus. Die Pokémons sind über die Limited Edition verteilt. Am seltensten wird wie im echten Spiel auch das Pokémon „Mew“ zu finden sein. Neben der Limited Edition hat Oreo außerdem in LA auf dem Venice Beach Boardwalk eine Kunstinstallation veröffentlicht. Diese zeigt ein verpixeltes 3D-Pikachu, welches aus Pokémon-Oreo-Keksen besteht.

Verbunden durch Musik: die neue Kampagne von Yamaha.

Mit „Let’s make waves“ hat Yamaha eine bewegende Kampagne gelauncht. Im Spot wird deutlich gemacht, dass Musik uns alle auf ihre eigene Art und Weise beeinflusst, bewegt und zusammenbringt. Egal ob „Creator“, „Sound-Lover“, „Beginner“, „Silent Player“ oder „Performer”. Neben dem Spot der Kampagne gibt es die “Make Waves Stories“, bei welchen Newcomer*innen aber auch etablierte Größen wie Produzent Sir Spyro ihre Geschichte mit Musik erzählen. Mit der Kampagne möchte Yamaha zeigen, dass sie als Marke mehr sind als nur ein Flügel-Hersteller. Damit verbinden zurzeit die meisten den Namen Yamaha.

Das könnte Sie auch interessieren

Case

Wie aus Oventrop eine starke Marke wird.

Oventrop ist einer der führenden europäischen Hersteller von modularen Lösungen für effizientes Wärmen, Kühlen und sauberes Trinkwasser – und muss sich den

Gastbeitrag auf ndion

Was machht Medienmarken speziell?

Digitalisierung – ein Begriff, um den Markenmachende kaum noch herumkommen. Doch es gibt bestimmte Marken, die sich besonders mit den Themen Digitalisierung und

Der GMK Marken-Mittwoch liefert jede Woche die wichtigsten News aus der Marken-Welt.

GMK Marken-Mittwoch

Eine Reise in die Zukunft, eine in die Vergangenheit und eine Menge Aufklärung.

Im letzten GMK Marken-Mittwoch ging es um Mobilität, Innovation, starke Haltungen und ein besondere Festival

GMK in der Presse

Das erwarten Agenturchefs von der neuen Regierung

„Was wünschen sich Agentur-Chef:innen von der neuen Bundesregierung?“ – dieser Frage ist W&V, Werben & Verkaufen nachgegangen und hat dabei unter anderem unsere

Zurück