21.03.2019 - News.

ISH 2019: Bosch und Buderus mit überzeugender Markenkommunikation

Markentypisch in Szene setzten sich Bosch und Buderus auf der ISH 2019 – und kreierten damit einen erfolgreichen Auftritt auf der Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima mit rund 190.000 Besuchern.

Für Bosch war die ISH 2019 mehr als „nur“ ein Messeauftritt – sie bedeutete unter dem Motto „Einfach. Vernetzt. Mit Bosch.“ auch den finalen Abschluss des 5-jährigen Markentransfers von Junkers zu Bosch, den die GMK Markenberatung seit 2014 intensiv begleitet hat. Auf dem Messestand waren auch die zusammen erreichten Erfolge Thema: Ein eigener Marken-Bereich stellte die gemeinsame Geschichte von Junkers und Bosch visuell sowie inhaltlich dar.

ISH 2019 Messestand Bosch Buderus

Dass der Markentransfer erfolgreich gelungen ist und angenommen wird, bekräftigt auch GMK Brand Guide Richard Bolten:„Der Markentransfer von Junkers zu Bosch wurde auf der ISH eindrucksvoll abgeschlossen. Die Resonanz auf die Marke Bosch war durchweg positiv und es ist toll zu sehen, dass auch bisher skeptische Stakeholder jetzt von Bosch und dem vollzogenen Schritt überzeugt sind."

Im Fokus: Das vernetzte Haus

Bosch präsentierte auf der ISH eindrücklich die ganzheitliche Vernetzung des Hauses. Digitale Steuerungselemente machen es dem Endkunden besonders einfach, alle Geräte im Haus zu steuern. Produkte aus anderen Bereichen wurden in der Präsentation geschickt mit dem E-Haus verknüpft, zum Beispiel ein Show-Car und ein E-Bike unter dem Aspekt des Energiemanagements.

Interaktive Virtual Reality-Inszenierung bei Buderus

Auch die System-Experten von Buderus konnten mit ihrem Messeauftritt überzeugen. Besonderes Highlight war eine interaktive Virtual Reality-Inszenierung, mit der Standbesucher die Inbetriebnahme eines Systems simulieren konnten. Damit gewährte Buderus einen Einblick in die Zukunft der Installateur-Ausbildung.

ISH 2019 Messeauftritt Bosch Buderus

Fotos: Bosch und Buderus

 

Zurück