26.06.2018 - News.

TÜV Rheinland: Von der Konzern- zur Bereichspositionierung.

Die meisten Menschen kennen „den TÜV“ hauptsächlich als die Institution, die alle zwei Jahre eine Plakette auf das Autokennzeichen klebt. Was viele nicht wissen: TÜV Rheinland bietet als unabhängige, international tätige Prüforganisation zahlreiche weitere Dienstleistungen an, von Zertifizierungen und Auditierungen über Beratung und Projektmanagement bis hin zu Ausbildung und Qualifizierung.

So bündelt die TÜV Rheinland Akademie als globaler Lerndienstleister alle Aus- und Weiterbildungsangebote sowie Personenzertifizierungen von TÜV Rheinland. In einem stark fragmentierten Markt konkurriert sie mit zahlreichen großen Playern und spezialisierten Nischenanbietern. Hier gilt es, in Zeiten rapider Marktveränderungen und der Digitalisierung durch eine konsequente Positionierung als kompetenter und verlässlicher Dienstleister herauszustechen sowie die nationale und internationale Bekanntheit zu steigern.

TÜV Rheinland hat zur Stärkung der Unternehmensmarke eine Konzernpositionierung definiert. Im ersten Quartal 2018 unterstützte die GMK Markenberatung, aus dieser bestehenden Konzernpositionierung eine Bereichspositionierung abzuleiten, um das Profil der TÜV Rheinland Akademie zu schärfen. Brand Guide Dr. Renée Fröhling: „Wir freuen uns sehr, mit unserem langjährigen Kunden TÜV Rheinland das Thema Marke für diesen Bereich zu konkretisieren. Dies bildet eine tragfähige Grundlage für markentypische und zielgruppenrelevante Kommunikation.“

Mittels Auswertung diverser Marktanalysen sowie anhand eines Workshop-Ansatzes überführte die GMK Markenberatung die Konzernpositionierung in eine Leitidee sowie Profilierungsthemen für die TÜV Rheinland Akademie. Die Leitidee bringt die Positionierung auf den Punkt und unterstützt ihre interne Vermittlung, während die Profilierungsthemen als Leitplanken für die fokussierte Kommunikation fungieren. Im Mittelpunkt: das klare Bekenntnis der TÜV Rheinland Akademie zur technischen Kompetenz. Tobias Kirchhoff (Leitung Marketing TÜV Rheinland Akademie): „Das Bewerten der Analysen kombiniert mit dem Workshop-Ansatz war ein gutes Methoden-Set, um die konkrete Bereichspositionierung aus der Konzernpositionierung abzuleiten. Mit den Werkzeugen, die so entwickelt wurden, sehen wir uns für zukünftige Aufgaben bestens vorbereitet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der professionellen Zusammenarbeit.“

Zurück