20.10.2021 - News.

Schmelzende Gletscher, kippende Schornsteine und kleine Fehler.

Diese Woche gibt es einen bunten Mix an Themen aus der Markenwelt – nachdem wir viel über Toleranz und Nachhaltigkeit berichtet haben. Obwohl der Klimaschutz nach wie vor ein wichtiges Thema ist, sprechen Marken derzeit über vieles andere: Kooperationen, Design, aber auch Unzulänglichkeiten. Während Messner und E.on die Zeit zum Handeln einläuten, feiert Hornbach die handwerklichen Imperfektionen und True Fruits überrascht erneut mit einem außergewöhnlichen Kooperationspartner. Außerdem strahlen sowohl Louis Vuitton als auch Costa Crociere mit neuem Gesicht.

„Its time for action“: Messner und E.on werben für den Klimaschutz.

„Die Zeit für Versprechen ist vorbei. Jetzt ist es an der Zeit für (Klima-)Taten“ – mit dieser Botschaft startet E.on eine breit aufgestellte Klimakampagne. Mit Reinhold Messner als Testimonial und vielen weiteren Klimaaktivist*innen will der Energieriese die Dringlichkeit des Klimaschutzes betonen und dabei auf seinen Beitrag zur Bewältigung der Krise verweisen. “E.on hat sein Geschäft umfassend umgebaut. Es ist wichtig, dass wir nun auch den Verbrauchern verdeutlichen, welchen Beitrag wir als führendes Energieunternehmen im Kampf gegen den Klimawandel leisten“, betont Axel Löber, Senior Vice President Global Brand and Marketing bei E.on. Diese Taten unterstreicht der Energiedienstleister mit einem 30-sekündigen Spot – emotional, informativ und erschreckend. Gemeinsam besteigen Messner und E.on einen Gletscher auf der Suche nach Lösungen. „Jahrtausende lang stand hier ein Gletscher. Er ist fast geschmolzen, in wenigen Jahrzehnten“, sagt Messner. Einen besseren Ort, um das Problem plakativ zu thematisieren, hätte E.on wohl nicht finden können. Abgerundet wird die Kampagne mit Out-of-Home und Print-Anzeigen der Protagonist*innen sowie Social Media und Influencer-Aktivitäten. Ein interaktiver digitaler Hub bietet Endverbraucher*innen weitere Einblicke in die Hintergründe des Versprechens. Ab dem 15. Oktober heißt es demnach: „It’s time for action!“

Costas neues Erscheinungsbild: Eine einhüllende Umarmung zwischen Erde und Wasser.

Das neue Logo von Costa Kreuzfahrten
Copyright Costa Kreuzfahrten

Seit über 70 Jahren ziert ein großes „C“ am Schornstein die Schiffe von Costa Crociere – doch dies ändert sich nun. Mit der Erneuerung des Angebots auf eine nachhaltige Erkundung von Reisezielen verändert das italienische Kreuzfahrtunternehmen nicht nur sein Konzept, sondern auch seine visuelle Identität. Sichtbar wird dies in dem neuen zweifarbigen Logo, das laut Costa die zwei Elemente Erde (gelb) und Wasser (blau) zu einer „geschwungenen, einhüllenden Umarmung“ verbinde. Die größte Änderung: die drei Schornsteine des „C“ fallen weg – denn bei hitzigen Diskussionen rund um den Klimaschutz und die Umweltbelastung der Kreuzfahrtschiffe ist auch das nicht mehr zeitgemäß. Das Konzept stehe, laut einer Pressemitteilung der Marke, in Harmonie mit der eigenen Vision eines werteorientierten, nachhaltigen und integrativen Tourismus. Das in zwei Segmente aufgeteilte „C“ transportiert in gewissem Maß Helligkeit und Flair, der Rest des Logos zeichnet sich in seiner geometrischen Strenge durch betonte Sachlichkeit aus.

„Von dir”: Mut zur Imperfektion im Herbst bei Hornbach.

Schiefe Fliesen, schräge Oberflächen und zu kurz geratene Beine? Diese kleinen Fehler sind wohl schon jedem Menschen, der gerne hobbymäßig dem Handwerk nachgeht, unterlaufen. Wo dies normalerweise zu Ärger und Zweifeln führt, macht Hornbach nun mit seiner neuen Herbstkampagne Mut zur Imperfektion. „Kleine Fehler unterlaufen uns allen. Das soll aber dem Erfolg keinen Abbruch tun, immerhin hat man sich aufgerafft und hat das Projekt angegangen. Wir bei Hornbach denken, darin steckt die wirkliche Kunst, und rücken mit „Von dir“ die kleinen Fehler in den Vordergrund“, erklärt Thomas Schnaitmann, Leiter Marke International bei Hornbach. Unter dem Motto „Es kann nicht schlecht sein. Denn es ist von Dir“ startet die Kampagne mit einem 60-sekündigen Spot, der sowohl im Kino als auch im TV zu sehen sein wird. Abgerundet wird das Konzept von analogen sowie digitalen Out of Homes, Social Media- und Display Ads sowie diversen Darbietungen am Point of Sale.

Squid Game x Louis Vuitton: Louis neues Testimonial.

Squid Game ist jetzt Testimonial für Louis Vuitton
Quelle: Louis Vuitton Instagram

Von Tintenfischspielen zum Laufsteg: Hoyeon Jung wird globale Markenbotschafterin der Luxusmarke Louis Vuitton. Nach ihrem äußerst erfolgreichen Schauspieldebüt in der koreanischen Netflix-Serie Squid Game kehrt das Model nun zu ihrem Ursprung zurück. „Ich fühle mich geehrt, meine Schauspielkarriere mit Louis Vuitton zu starten, mit dem ich schon während meiner gesamten Modelkarriere zusammengearbeitet habe. Ich freue mich auf die Partnerschaft als globale Botschafterin für die Marke“, so Jung. Die Begeisterung scheint beidseitig: „Ich habe mich sofort in Hoyeons großes Talent und ihre fantastische Persönlichkeit verliebt, und ich freue mich darauf, dieses neue Kapitel der Reise zu beginnen, die wir vor einigen Jahren bei Louis Vuitton begonnen haben“, betont Nicolas Ghesquière, Creative Director der Louis Vuitton Damenkollektion. Bereits 2016 feierte das Model ihr weltweites Laufstegdebüt als Louis-Vuitton-Exklusivmodell.

Löwenshot: True Fruits mit dem Senf-Kick für echte Löwen.

Erst vor Kurzem überraschte der Safthersteller True Fruits wieder mit ausgefallenen Kreationen wie einer Lebkuchen-Sonderedition oder der Pizza Hawaii zum Trinken. Auch diese Woche gibt es Neuigkeiten: ein Shot mit Extraschärfe. In Kooperation mit Löwensenf hat der Bonner Smoothie-Hersteller den „weltweit ersten Senfshot“ kreiert. Verfeinert wird die Senfsaat auf 99 Milliliter mit Orange, Ananas, Mango und Maracuja. Dabei verspricht das Unternehmen eine Schärfe, die „die Nasenhaare gerade zieht“ – ausprobieren kann man das ab Ende November. Parallel nutzt auch Löwensenf die Kooperation, um den ikonischen Senf zu „Smooth Sänf“ werden zu lassen: ein fruchtiger Senf basierend auf dem milden Löwensenf mit Früchten von True Fruits.

Zurück